Supervision

Supervision

Supervision bietet einen Raum zur Reflexion beruflicher Prozesse und Themen.
Im schnellen und komplexen Arbeitsalltag bleibt oft keine Zeit, um innezuhalten und das eigene Handeln und die Verwicklungen darin zu betrachten. Supervision eröffnet einen Raum, in dem Sie Dynamiken, Fälle, Beziehungen und Herausforderungen aus Ihrem Arbeitsalltag reflektieren können.

Ich biete Team-, Fall und Einzelsupervision an.

Ich begleite Sie dabei mit

  • einer lösungs- und ressourcenorientierten Haltung
  • einem breiten Methodenrepertoire
  • mit Klarheit, Struktur und Leichtigkeit
  • mit einem achtsamen Blick für Dynamiken
  • und mit Wertschätzung für den Prozess.

Ein Schwerpunkt meiner Arbeit liegt auf der Begleitung von heterogenen Teams und der sensiblen Reflexion der institutionellen und gesellschaftlichen Kontexte, die unsere Arbeit mitprägen. Eine intersektionale, diversitätsorientierte Perspektive ist Grundlage meiner Arbeit.

Ich bin ausgebildete systemische Coach (FH Potsdam) und Supervisorin (DGSv) in Ausbildung. Meine Supervisionsausbildung absolviere ich derzeit beim C3L – dem Weiterbildungsinstitut der Universität Oldenburg. Zur Weiterentwicklung meiner Kompetenzen und zur Qualitätssicherung meiner Arbeit nehme ich regelmäßig Lehrsupervision und Intervision.

Die Supervisionen finden im Hollerhaus in den Praxisräumen von Angela Hartwich statt (im Viertel: Hollerstr. 14, Haltestelle Sielwall).