Publikationen

Publikationen

Immer wieder schreibe ich auch über die Themen und Fragen, die mich in meiner Arbeit bewegen und begleiten.

Im Herbst / Winter 2018 sind zwei Artikel, die ich gemeinsam mit Kolleg*innen schreiben durfte, neu erschienen: Gemeinsam mit Verena Meyer habe ich für das Portal Intersektionalität Chancen und Risiken von Methoden zur Privilegienreflexion diskutiert:

  • Meyer, Verena; Ronacher, Kim Annakathrin (2018): Im Gespräch bleiben. Diskussionsbeitrag zur Methodenkonferenz ‚Privilegientest‘, www.portal -intersektionalitaet.de. Online hier

Im Sonderheft der Zeitschrift neue praxis mit dem Schwerpunkt „Rassismus in der Sozialen Arbeit und Rassismuskritik als Querschnittsaufgabe“ ist ein Artikel von mir und Tobias Linnemann veröffentlicht:

  • Tobias Linnemann, Ronacher, Kim Annakathrin (2018): Reflexion von Weißsein und Rassismus. Produktive Verunsicherung und wichtige Ressource für die Soziale Arbeit. In: Hunner-Kreisel, Christine; Wetzel, Jana (Hg.): neue praxis. Zeitschrift für Sozialarbeit, Sozialpädagogik und Sozialpolitik. Sonderheft 15. Rassismus in der Sozialen Arbeit und Rassismuskritik als Querschnittsaufgabe. S. 91 -104. Mehr Informationen und Download-Möglichkeit hier. 

Bei der Jahrestagung der BAG Mädchenpolitik im Herbst 2017 habe ich einen Vortrag zu  Critical Whiteness-Perspektiven in der Mädchen*arbeit gehalten. Dieser ist nun veröffentlicht:

  • Ronacher, Kim Annakathrin (2017): Critical Whiteness-Perspektiven in der Mädchen*arbeit. In: BAG Mädchenpolitik (Hg.): Rassismuskritische Mädchen*arbeit in der Migrationsgesellschaft. Schriftenreihe zur Mädchenarbeit und Mädchenpolitik, Heft 2017/ 16, S. 6–19. Online hier

Einen ersten Eindruck von meinen Fortbildungen und Seminaren vermitteln kurze Seminardokumentationen, wie bspw.

  • zur Fortbildung „Was weiß denn ich?! Kritisches Weißsein und Privilegienreflexion in der Mädchen_arbeit“ bei der LAG Mädchenarbeit NRW (Nov 2016) (Online hier)

Der Text „Rassismus und Weißsein, das spielt bei uns keine Rolle!? – Critical Whiteness-Perspektiven auf kulturelle Bildung“, den ich gemeinsam mit meinem Kollegen Tobias Linnemann geschrieben habe, bietet eine Einführung in Critical Whiteness als Perspektive (nicht nur) für Einrichtungen der Kulturellen Bildung. Außerdem stellen wir dort einige Methoden vor, mit denen wir in unseren Seminaren arbeiten.

  • Linnemann, Tobias; Ronacher, Kim Annakathrin (2016): Rassismus und Weißsein, das spielt bei uns keine Rolle!? – Critical Whiteness-Perspektiven auf kulturelle Bildung. In: Gritschke, Caroline; Ziese, Maren (Hg): Geflüchtete und Kulturelle Bildung. Formate und Konzepte für ein neues Praxisfeld. Transcript Verlag. Mehr Infos zum Buch hier

Ich gebe auch Stadtrundgänge zu kolonialen Spuren in Bremen. 2013 habe ich dazu den Artikel „Koloniale Spuren im Bremer Stadtraum“ in der Tagungsdokumentation „Afrikabilder. Dokumentation einer Tagungsreihe zum Afrikadiskurs in den Medien und zum AlltagsRassismus in Deutschland“ geschrieben. (Online hier, S. 55 – 58).

Und vor vielen Jahren habe ich gemeinsam mit Zara Zandieh den Film „Meine Geschwister und Ich.“ gedreht, ein Dokumentarfilm über Geschwister von Menschen mit sog. Beeinträchtigungen – als Schwester von zwei Frauen mit Down Syndrom ein Thema, das mich auch persönlich bewegt.