Aktuelles

Aktuelles

Neben Inhouse-Fortbildungen für Teams und Organisationen biete ich immer wieder auch offen ausgeschriebene Seminare, Fortbildungen und Workshops an. Hier finden Sie einen Überblick über aktuelle Termine.

Qualifizierungsreihe: Rassismuskritisches Handeln in der Migrationsgesellschaft, April – Okt 2019, Lidicehaus Bremen

gemeinsam mit meinen Kolleg*innen Olan Scott Pinto und Samuel Njiki Njiki, veranstaltet vom Lidicehaus Bremen.

Eine 3-modulige Qualifizierungsreihe für Fachkräfte, Ehren- und Hauptamtliche aus der pädagogischen Arbeit, der Sozialen Arbeit und der Bildungsarbeit, die sich selbstreflexiv und kritisch mit den aktuellen Herausforderungen der Migrationsgesellschaft und dem eigenen professionellen Handeln darin auseinandersetzen wollen.

Anmeldung und  mehr Infos hier.

Qualifzierung als „Trainer*in für rassismuskritische Mädchen*arbeit, Sept 2019  – Nov 2020

Meine Kollegin Verena Meyer und ich werden ab September eine Qualifizierung als „Trainer*in für rassismuskritische Mädchen*arbeit “ begleiten, angeboten wird diese von der LAG Mädchen*arbeit NRW. Die Weiterbildung ist als praxisnahe, berufsbegleitende Reihe konzipiert (6 Module), die Teilnehmer*innen der Weiterbildung werden darin ausgebildet, Fortbildungsformate der rassismuskritischen Mädchen*arbeit zu entwickeln, umzusetzen und zu reflektieren.

Weitere Infos finden Sie auf der Website der LAG Mädchen*arbeit hier.

Fortbildungsreihe: Fit für Vielheit, Okt 2019 – Juli 2020, Verden

5-modulige Fortbildungsreihe der Stadt Verden (Aller), die Verena Meyer, Judy Gummich und ich als Trainerinnen begleiten und gestalten werden. Mehr Infos finden Sie im Flyer (Broschüre_Fit_Für_Vielheit_Stadt_Verden).

Fortbildung: Arbeit. Alltag. Rassismus?! Rassismuskritische Praxisreflexion, 22-23. Nov 2019, Bremen

gemeinsam mit meinen Kolleg*innen Olan Scott Pinto und Samuel Njiki Njiki, veranstaltet vom Lidicehaus Bremen

Ein Wochenend-Seminar für Fachkräfte, Ehren- und Hauptamtliche aus der pädagogischen Arbeit, der Sozialen Arbeit und der Bildungsarbeit, die sich selbstreflexiv mit Rassismus im Arbeitsalltag und in der Gesellschaft auseinandersetzen und eine rassismuskritische Haltung und Praxis (weiter-) entwickeln wollen. Im Fokus stehen dabei eure/ Ihre Erlebnisse und Fragen, die wir mit einem abwechslungsreichen Mix von Methoden aus der politischen Bildungsarbeit, der kollegialen Beratung und dem systemischen Coaching bearbeiten werden. Ziel ist es, Sie / euch mit neuem Handwerkszeug für die berufliche Praxis und den Alltag zu stärken.

Es gibt die Möglichkeit, bei Bedarf in getrennten Räumen (Empowerment und Critical Whiteness-Räumen) zu arbeiten. Eingeladen sind Menschen mit und ohne Rassismuserfahrungen. Wir streben eine Seminargruppe an, die sich paritätisch aus Menschen mit (familiärer) Migrationsgeschichte, Schwarzen Menschen und People of Color sowie weißen Menschen zusammensetzt.

Anmeldung und  mehr Infos hier.